Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

 

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

 

Sie sind hier

Wirtschaft

IHK bietet Unternehmen sehr gute Übersicht über Datenschutzverordnung

Bei der Suche nach hilfreichen Aussagen zu dem seit einem halben Jahr geltenden Datenschutz - der eigentlich auf die Datenkraken abzielte, von dem aber befürchtet wurde, das er zur Keule gegen KMU eingesetzt werden würde, wurde ich bei der IHK Köln fündig.
Eine wunderbar vollständige Auflistung, die an dieser Stelle widergegeben wird, der Vollständigkeit halber blieben alle Links erhalten:
 

Alle Infos zur EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) – was müssen Unternehmen jetzt beachten?

Veranstaltung: KMU Unternehmen Förderungsoptionen

Die kostenlose Veranstaltung 
Digitalisierung: Förderung für kleine und mittelgroße Unternehmen am 
13. November 2018 | 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr 
im Digital Lab und Merkens-Saal der IHK Köln 
gibt einen Überblick über Anlaufstellen und Förderprogramme auf Bundes-, Landes- und regionaler Ebene. 
Der Informationstag findet statt im Rahmen der Initiative Digital Cologne. Das Programm finden Sie unten. 

Programm 
16:00 Uhr Einlass 
16:15 Uhr Begrüßung 

16:20 Uhr 
Wissen und Informationstransfer zur Digitalisierung: 

Neue Betrugsfälle: IHK Köln warnt Unternehmen vor dubiosen Faxaussendungen

Köln, 05.10.2018. Täglich erhalten Unternehmen Anrufe, Briefe und Faxe von dubiosen Firmen. Das Ziel der Betrüger ist es, durch arglistige Täuschung einen kostenpflichtigen Vertragsabschluss zu erreichen. Mit einer „eiligen Fax-Mitteilung“ ruft die sogenannte „Datenschutzauskunft-Zentrale“ (DAZ) aus Oranienburg derzeit Mitgliedsunternehmen der IHK Köln dazu auf, ihre Daten auf einem Formular per Unterschrift zu bestätigen und dann per Fax zu antworten. Die IHK Köln rät davon ab, dieses Formular auszufüllen und zurückzuschicken. 

Börsenprofi Dirk Müller im Interview

Über den Wandel an der Börse hat Dirk Müller mit Mission Money gesprochen. Die Entwicklung der letzten Jahrzehnte besorgt ihn.
Anmerkung
Es ist natürlich nicht eine kommunistische Blase mit der die VR China zu tun hat sondern eine finanzkapitalistische Blase.

https://www.youtube.com/watch?v=ADsP_VigXJI

Begriffe:

Plutokratie

DEUTZ AG veräußert Standort Köln-Deutz

Die DEUTZ AG hat heute die Grundstücke ihres bisherigen Standorts Köln-Deutz an den Düsseldorfer Projektentwickler GERCHGROUP veräußert. Die Absicht zur Veräußerung dieses Standorts hatte DEUTZ bereits Mitte Februar bekannt gegeben.
Der bisherige Standort Köln-Deutz mit einem Areal von rund 160.000 qm wird nach der erfolgten Verlagerung dieses Standorts nach Köln-Porz nicht mehr benötigt. Die GERCH-GROUP beabsichtigt, die bisherige Industriefläche in den kommenden Jahren in ein urbanes Stadtquartier mit hohem Wohnanteil in Nähe des Rheins zu konvertieren.

PSA übernimmt wahrscheinlich Opel

Der französische Auokonzern PSA wird unter Umständen Opel retten. Opel macht seit fast 20 Jahren Minus und die US Mutter möchte Opel los werden.
Mit einer Übernahme durch Peugeot-Citroën wäre zumindest ein Teil der Opelarbeitsplätze gerettet, bei einer vollständigen Schließung sähe das anders aus. Opel würde dann dort enden wo es angefangen hat. Die Autobauer produzierten zunächst heimliche Kopein der innovativen Autos von Citroën, im Unterschied zu den damals gelben Zitronen waren die Opel grüne Laubfrösche - daher de Name.

DEG stellt 1,6 Mrd. EUR für Investitionen in Entwicklungsländern bereit

Seit zwei Jahren DEG Geschäftsführerin, Christiane Laibach.

DEG stellt 1,6 Mrd. EUR für Investitionen in Entwicklungsländern bereit
Köln (Pressemitteilung der DEG) -

Wirtschaft: ImmoConcept verlegt Zentrale nach Porz

Von Köln Porz aus werden demnächst 14.000 Wohnungen verwaltet
Sitz der ImmoConcept Verwaltungsgruppe wechselt in Airport Businesspark
 

1.Januar 2017 Mindestlohn steigt

Der gesetzliche Mindestlohn wird zum 1.1. 2017 auf 8,84 Euro erhöht. 
Zum 1. Januar 2017 erhöht sich der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland von derzeit 8,50 Euro auf 8,84 Euro. Dies beschloss die Mindestlohnkommission in Berlin einstimmig.
Knapp 4 Millionen Menschen in Deutschland werden vom neuen gesetzlichen Mindestlohn profitieren. Er gilt seit dem 1. Januar 2015 bundesweit als Lohnuntergrenze von brutto 8,50 Euro pro Stunde.

Siemens feiert den 200. Geburtstag von Firmengründer Werner von Siemens

Bundeskanzlerin Merkel zu Gast beim Festakt am 29. November in Berlin
Rund 100 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer